Video - Diversity für Antennentracker

Weil ich für meinen Antennentracker immer das stärkere Signal für die Videoübertragung nutzen möchte, habe ich mir ein simples Diversity gebastelt, welches erstaunlich gut funktioniert. Das schöne daran, für die Funktion werden eigentlich nur vier Bauteile benötigt.

So sieht der Schaltplan des Diversity aus. Der LM324 beinhaltet in seinem Gehäuse vier Operationsverstärker. Die OpAmp´s IC1D und IC1C sind die RSSI-Buffer (Impedanzwandler), sie schützen eigenlich nur den RSSI-Anschluss der beiden Empfänger. IC1A ist der Komparator, er vergleicht die beiden RSSI-Spannungen. IC1B ist ebenfalls ein Komparator, er invertiert das Signal von IC1A. IC2A und IC2B sind zwei Analogschalter. Im CD4066 IC sind vier dieser Schalter untergebracht.

Funktionsweise:

Nehmen wir an, RSSI2 ist bei uns das stärkere Signal. Dadurch liegt am nicht invertierenden Eingang des Komparators IC1A die höhere Spannung an, deshalb schaltet er seinen Ausgang auf "High". Dieses High - Signal geht an den Analogschalter IC2A und schaltet das VIDEO2 - Signal nach Video - Out durch. Außerdem geht das Ausgangssignal von IC1A an den invertierenden Eingang von IC1B. Da jetzt hier die Spannung höher ist als am nicht invertierenden Eingang (Mit dem Spannungsteiler aus R1 und R2, welcher einfach die 5V der Spannungsversorgung halbiert), geht das Ausgangssignal von IC1B auf "low". Dadurch geht das Low - Signal ebenfalls an IC2B, welcher das VIDEO1 - Signal vom Video - Out trennt. Anders herum geht das ganze dann natürlich genauso. Die LED´s habe ich nur eingefügt, damit man auch sehen kann, welcher Empfänger momentan das Video - Signal liefert.