E-Book-Reader-Leuchte als Astro-Kartenlampe

Da man ja beim Spechteln immer wieder die ein oder andere Karte braucht oder auch einfach eine Zeichnung machen möchte, dachte ich mir, eine kleine Klemmleuchte wäre für so etwas praktisch. Diese könnte man einfach an die Karte oder den Block klemmen und hätte so immer schönes, natürlich rotes, Licht.

Bei Amazon habe ich dann diese Lampe gefunden. Sie ist vom Hersteller Wedo und eigentlich als Klemmleuchte für E-Books gedacht. Aber ich dachte mir, das Ding lässt sich doch bestimmt einfach umbauen, und hab einfach mal eine bestellt.

Hier habe ich mal den Unterteil des Lampenkopfes abgebaut. Dieser ist nur mit einer kleinen Schraube befestigt und lässt sich so leicht entfernen. Rechts ist die Linse zu sehen, welche vor der LED verbaut ist. Unter dieser Linse ist ein kleiner Reflektor, welcher eine weiße 5 mm-LED enthält.

Hier die ausgebaute weiße LED. Es handelt sich dabei allerdings um keine "normale" 5 mm-LED, sondern um eine LED mit einem größeren Abstrahlwinkel. Außerdem ist das LED-Gehäuse kürzer als das einer Standard-LED. In den Reflektor habe ich eine rote, ultrahelle 5 mm-LED eingebaut, bei der ich das Gehäuse bis kurz vor den Chip abgefeilt habe. Dadurch ist die LED nicht nur kürzer, damit sie in den Lampenkopf passt, sondern das Licht ist auch diffuser und wird besser gestreut.

Die neue rote 5 mm-LED im Reflektor. Hier kann man schön erkennen, wie ich das Gehäuse der LED abgefeilt habe.

Da die weiße LED eine Flussspannung von 3,2 V hat, die rote LED allerdings eine Flussspannung von 2,1 V, habe ich für die LED noch einen 68 Ohm Vorwiderstand verbaut.

Hier wird das ganze dann wieder an die Kabel aus dem Schwanenhals angeschlossen. Mit Strom wird das ganze übrigens durch zwei Micro-Batterien versorgt.

So sieht der wieder fertig zusammengebaute Lampenkopf aus.

Die fertige Lampe nochmal in voller Pracht.

Hier die Lampe nochmal im eingeschalteten Zustand.