Mein Besuch auf der MAKE Munich 2014

Vergangenes Wochenende war es wieder so weit, die MAKE Munich öffnete in der Tonhalle München ihre Pforten! Diese Messe rund ums basteln und maken fand dieses Jahr bereits zum zweiten Mal statt und da durfte ich natürlich nicht fehlen. Es waren wieder viele interessante Sachen dabei, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Hier also ein paar Impressionen...

Kaum habe ich den Ostbahnhof München verlassen, fallen mir am Boden diese merkwürdigen Zeichen auf :).

Nach drei Minuten Fußmarsch bin ich dann auch schon dort.

An der Kasse hab ich noch schnell mein Ticket gegen ein hübsches Armbändchen eingetauscht!

Ein kurzer Blick in die Menge. Die Messe ist überschaubar, aber im Gegensatz zum letzten Jahr schon wieder ein Stück gewachsen.

Der größte Trend momentan ist mit Sicherheit der 3D-Druck. An jeder Ecke konnte man sich über die neuesten Geräte informieren und sich einen Eindruck ihrer Fähigkeiten verschaffen. Ich bin gespannt, was uns hier in der Zukunft noch erwartet.

Besonders angetan hatte es mir dieser Schädel. Gedruckt wurde er mit einem Ultimaker 2, welcher eine Auflösung von bis zu 0,02 mm hat! Die Qualität ist schon echt der Hammer!

Ein paar Roboter gabs auch wieder zu sehen.

Auch die WunderBar von relayr ist sehr interessant, was aussieht wie eine Tafel Schokolade, ist in Wirklichkeit ein Set aus mehreren Sensoren (z.B. Licht, Temperatur, Luftfeuchtigkeit usw.), welche mal über Bluetooth ansprechen kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0