Herzlich willkommen auf www.ram-projects.de

Der Bayerische Rundfunk zu Besuch im Reparatur-Cafe Abensberg

Am 01.12.2019 war es wieder so weit. Wie jeden ersten Sonntag im Monat haben wir uns auch dieses mal wieder zu unserem Reparatur-Cafe in Abensberg getroffen. Dieses mal hat sich allerdings hoher Besuch angekündigt, der BR will einen kurzen Beitrag zum Thema "Reparieren statt Wegwerfen" drehen. Ich finde den Beitrag des Bayerischen Rundfunks ziemlich gelungen!

Zu finden ist das ganze in der Mediathek der BR Abendschau, hier der Link zur Sendung, der Beitrag über unser Reparatur-Cafe beginnt ca. bei 18:20 Minuten

Mini Stirling Motor als Handylader?

Ja, wie solls denn anders sein, beim stöbern im Internet bin ich auf der Seite eines Chinashops auf ein Stirling-Motor Modell gestoßen, welches bei mir natürlich gleich wieder einen "Haben Will" Reflex ausgelöst hat ;). Stirling-Motoren finde ich absolut faszinierend, weil sich dadurch jede Form von Wärme in Bewegung und somit auch in Elektrizität umwandeln lässt. Also, das Teil für knappe 40 Euro bestellt.

Das ganze kam nach ca. 3 Wochen wohlbehalten bei mir zu Hause an. Verarbeitung ist super und der Motor läuft absolut ruhig und geschmeidig. Mit dabei ist übrigens ein kleiner Generartor, und da kam mir auch gleich der Gedanke, ob sich damit eventuell auch ein Smartphone laden lässt. Ob das ganze denn funktioniert, seht ihr in meinem Video dazu:

0 Kommentare

Reparatur Cafe jetzt auch in Abensberg

„Reparieren statt Wegwerfen“, so lautet der Leitspruch der Reparatur-Initiativen, von denen es in Deutschland bereits ca. 500 gibt. Seit Sommer 2017 gibt es nun auch in Abensberg ein Reparatur Cafe, in dem auch ich aktiv bin. Hier wird von ehrenamtlichen Reparateuren alles repariert, was sich tragen lässt, von Textilien über Kinderspielzeug und Haushaltsgeräte bis hin zum Fahrrad.

 

Das Reparatur Cafe findet normalerweise am ersten Sonntag im Monat, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr im evangelischen Gemeinderaum in der Frankstraße 3, 93326 Abensberg, statt.

 

Also, falls ihr einen defekten Gegenstand zu Hause habt, den ihr nur ungern entsorgen möchtet, kommt doch einfach mal im Reparatur Cafe Abensberg vorbei und wir schauen mal, ob sich das gute Stück noch retten lässt. Und wie es sich für ein gutes Cafe gehört, gibt es natürlich auch Kaffee und Kuchen :).

 

0 Kommentare

China Laser-Engraver/Cutter

Laser haben mich schon immer fasziniert, egal, ob das jetzt in einem Science-Fiction-Film ist, oder im realen Leben. Man kann mit Laserstrahlen viele interessante Dinge anstellen, und seit die Diodenlaser immer billiger werden, werden auch unter anderem die Laser-Engraver bzw. Laser-Cutter für den Makerbereich immer interessanter. Brauchbare Geräte gibt es aus China schon ab 200 € (mit 2,5W). Allerdings verfügen die Chinageräte über keinerlei Sicherheitsvorkehrungen, weder ein Sichtschutz für die Laserstrahlung noch irgendeine Sicherheitsabschaltung für den Laser sind hier zu finden, lediglich eine billige Schutzbrille ist im Lieferumfang zu finden. Der Betrieb eines solchen Gerätes ist sehr gefährlich, niemals ungeschützt in den Laserstrahl schauen, schon diffuse Reflektionen des Laserstrahls können irreparable Augenschäden oder Verbrennungen hervorrufen! Für Unfälle oder Verletzungen, die bei einem Nachbau entstehen, übernehme ich keine Haftung! Trotzdem habe ich mir so ein Teil geholt, mit dem Ziel, das ganze auf einen sicheren Betrieb auszulegen. Wie ich das ganze gemacht habe, habe ich in ein paar Youtube-Videos dokumentiert, los geht es hier mit dem ersten Teil dieser Laser-Engraver Reihe:

Mein DIY Arduino Camera Slider

Weil ich gerne Zeitrafferaufnahmen mit der Kamera mache, habe ich mich entschieden, als nächstes Projekt mal einen Camera-Slider zu bauen. Einen Camera-Slider kann man bei Zeitrafferaufnahmen einsetzen, um einen Bewegungseffekt in der Aufnahme zu sehen. Dabei fährt der Slider die Kamera nach jeder Aufnahme eine bestimmt Distanz weiter, zum Beispiel 1 Millimeter, was im fertigen Film dann als fließende Bewegung zu sehen ist. Was bei diesem Projekt schließlich herausgekommen ist, seht ihr hier...

1 Kommentare

Der Bayerische Rundfunk zu Besuch im Reparatur-Cafe Abensberg

Am 01.12.2019 war es wieder so weit. Wie jeden ersten Sonntag im Monat haben wir uns auch dieses mal wieder zu unserem Reparatur-Cafe in Abensberg getroffen. Dieses mal hat sich allerdings hoher Besuch angekündigt, der BR will einen kurzen Beitrag zum Thema "Reparieren statt Wegwerfen" drehen. Ich finde den Beitrag des Bayerischen Rundfunks ziemlich gelungen!

Zu finden ist das ganze in der Mediathek der BR Abendschau, hier der Link zur Sendung, der Beitrag über unser Reparatur-Cafe beginnt ca. bei 18:20 Minuten

mehr lesen

Mini Stirling Motor als Handylader?

Ja, wie solls denn anders sein, beim stöbern im Internet bin ich auf der Seite eines Chinashops auf ein Stirling-Motor Modell gestoßen, welches bei mir natürlich gleich wieder einen "Haben Will" Reflex ausgelöst hat ;). Stirling-Motoren finde ich absolut faszinierend, weil sich dadurch jede Form von Wärme in Bewegung und somit auch in Elektrizität umwandeln lässt. Also, das Teil für knappe 40 Euro bestellt.

Das ganze kam nach ca. 3 Wochen wohlbehalten bei mir zu Hause an. Verarbeitung ist super und der Motor läuft absolut ruhig und geschmeidig. Mit dabei ist übrigens ein kleiner Generartor, und da kam mir auch gleich der Gedanke, ob sich damit eventuell auch ein Smartphone laden lässt. Ob das ganze denn funktioniert, seht ihr in meinem Video dazu:

mehr lesen 0 Kommentare

Reparatur Cafe jetzt auch in Abensberg

„Reparieren statt Wegwerfen“, so lautet der Leitspruch der Reparatur-Initiativen, von denen es in Deutschland bereits ca. 500 gibt. Seit Sommer 2017 gibt es nun auch in Abensberg ein Reparatur Cafe, in dem auch ich aktiv bin. Hier wird von ehrenamtlichen Reparateuren alles repariert, was sich tragen lässt, von Textilien über Kinderspielzeug und Haushaltsgeräte bis hin zum Fahrrad.

 

Das Reparatur Cafe findet normalerweise am ersten Sonntag im Monat, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr im evangelischen Gemeinderaum in der Frankstraße 3, 93326 Abensberg, statt.

 

Also, falls ihr einen defekten Gegenstand zu Hause habt, den ihr nur ungern entsorgen möchtet, kommt doch einfach mal im Reparatur Cafe Abensberg vorbei und wir schauen mal, ob sich das gute Stück noch retten lässt. Und wie es sich für ein gutes Cafe gehört, gibt es natürlich auch Kaffee und Kuchen :).

 

0 Kommentare

China Laser-Engraver/Cutter

Laser haben mich schon immer fasziniert, egal, ob das jetzt in einem Science-Fiction-Film ist, oder im realen Leben. Man kann mit Laserstrahlen viele interessante Dinge anstellen, und seit die Diodenlaser immer billiger werden, werden auch unter anderem die Laser-Engraver bzw. Laser-Cutter für den Makerbereich immer interessanter. Brauchbare Geräte gibt es aus China schon ab 200 € (mit 2,5W). Allerdings verfügen die Chinageräte über keinerlei Sicherheitsvorkehrungen, weder ein Sichtschutz für die Laserstrahlung noch irgendeine Sicherheitsabschaltung für den Laser sind hier zu finden, lediglich eine billige Schutzbrille ist im Lieferumfang zu finden. Der Betrieb eines solchen Gerätes ist sehr gefährlich, niemals ungeschützt in den Laserstrahl schauen, schon diffuse Reflektionen des Laserstrahls können irreparable Augenschäden oder Verbrennungen hervorrufen! Für Unfälle oder Verletzungen, die bei einem Nachbau entstehen, übernehme ich keine Haftung! Trotzdem habe ich mir so ein Teil geholt, mit dem Ziel, das ganze auf einen sicheren Betrieb auszulegen. Wie ich das ganze gemacht habe, habe ich in ein paar Youtube-Videos dokumentiert, los geht es hier mit dem ersten Teil dieser Laser-Engraver Reihe:

mehr lesen

Mein DIY Arduino Camera Slider

Weil ich gerne Zeitrafferaufnahmen mit der Kamera mache, habe ich mich entschieden, als nächstes Projekt mal einen Camera-Slider zu bauen. Einen Camera-Slider kann man bei Zeitrafferaufnahmen einsetzen, um einen Bewegungseffekt in der Aufnahme zu sehen. Dabei fährt der Slider die Kamera nach jeder Aufnahme eine bestimmt Distanz weiter, zum Beispiel 1 Millimeter, was im fertigen Film dann als fließende Bewegung zu sehen ist. Was bei diesem Projekt schließlich herausgekommen ist, seht ihr hier...

mehr lesen 1 Kommentare

Der Bayerische Rundfunk zu Besuch im Reparatur-Cafe Abensberg

Am 01.12.2019 war es wieder so weit. Wie jeden ersten Sonntag im Monat haben wir uns auch dieses mal wieder zu unserem Reparatur-Cafe in Abensberg getroffen. Dieses mal hat sich allerdings hoher Besuch angekündigt, der BR will einen kurzen Beitrag zum Thema "Reparieren statt Wegwerfen" drehen. Ich finde den Beitrag des Bayerischen Rundfunks ziemlich gelungen!

Zu finden ist das ganze in der Mediathek der BR Abendschau, hier der Link zur Sendung, der Beitrag über unser Reparatur-Cafe beginnt ca. bei 18:20 Minuten

Mini Stirling Motor als Handylader?

Ja, wie solls denn anders sein, beim stöbern im Internet bin ich auf der Seite eines Chinashops auf ein Stirling-Motor Modell gestoßen, welches bei mir natürlich gleich wieder einen "Haben Will" Reflex ausgelöst hat ;). Stirling-Motoren finde ich absolut faszinierend, weil sich dadurch jede Form von Wärme in Bewegung und somit auch in Elektrizität umwandeln lässt. Also, das Teil für knappe 40 Euro bestellt.

Das ganze kam nach ca. 3 Wochen wohlbehalten bei mir zu Hause an. Verarbeitung ist super und der Motor läuft absolut ruhig und geschmeidig. Mit dabei ist übrigens ein kleiner Generartor, und da kam mir auch gleich der Gedanke, ob sich damit eventuell auch ein Smartphone laden lässt. Ob das ganze denn funktioniert, seht ihr in meinem Video dazu:

0 Kommentare

Reparatur Cafe jetzt auch in Abensberg

„Reparieren statt Wegwerfen“, so lautet der Leitspruch der Reparatur-Initiativen, von denen es in Deutschland bereits ca. 500 gibt. Seit Sommer 2017 gibt es nun auch in Abensberg ein Reparatur Cafe, in dem auch ich aktiv bin. Hier wird von ehrenamtlichen Reparateuren alles repariert, was sich tragen lässt, von Textilien über Kinderspielzeug und Haushaltsgeräte bis hin zum Fahrrad.

 

Das Reparatur Cafe findet normalerweise am ersten Sonntag im Monat, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr im evangelischen Gemeinderaum in der Frankstraße 3, 93326 Abensberg, statt.

 

Also, falls ihr einen defekten Gegenstand zu Hause habt, den ihr nur ungern entsorgen möchtet, kommt doch einfach mal im Reparatur Cafe Abensberg vorbei und wir schauen mal, ob sich das gute Stück noch retten lässt. Und wie es sich für ein gutes Cafe gehört, gibt es natürlich auch Kaffee und Kuchen :).

 

0 Kommentare

China Laser-Engraver/Cutter

Laser haben mich schon immer fasziniert, egal, ob das jetzt in einem Science-Fiction-Film ist, oder im realen Leben. Man kann mit Laserstrahlen viele interessante Dinge anstellen, und seit die Diodenlaser immer billiger werden, werden auch unter anderem die Laser-Engraver bzw. Laser-Cutter für den Makerbereich immer interessanter. Brauchbare Geräte gibt es aus China schon ab 200 € (mit 2,5W). Allerdings verfügen die Chinageräte über keinerlei Sicherheitsvorkehrungen, weder ein Sichtschutz für die Laserstrahlung noch irgendeine Sicherheitsabschaltung für den Laser sind hier zu finden, lediglich eine billige Schutzbrille ist im Lieferumfang zu finden. Der Betrieb eines solchen Gerätes ist sehr gefährlich, niemals ungeschützt in den Laserstrahl schauen, schon diffuse Reflektionen des Laserstrahls können irreparable Augenschäden oder Verbrennungen hervorrufen! Für Unfälle oder Verletzungen, die bei einem Nachbau entstehen, übernehme ich keine Haftung! Trotzdem habe ich mir so ein Teil geholt, mit dem Ziel, das ganze auf einen sicheren Betrieb auszulegen. Wie ich das ganze gemacht habe, habe ich in ein paar Youtube-Videos dokumentiert, los geht es hier mit dem ersten Teil dieser Laser-Engraver Reihe:

Mein DIY Arduino Camera Slider

Weil ich gerne Zeitrafferaufnahmen mit der Kamera mache, habe ich mich entschieden, als nächstes Projekt mal einen Camera-Slider zu bauen. Einen Camera-Slider kann man bei Zeitrafferaufnahmen einsetzen, um einen Bewegungseffekt in der Aufnahme zu sehen. Dabei fährt der Slider die Kamera nach jeder Aufnahme eine bestimmt Distanz weiter, zum Beispiel 1 Millimeter, was im fertigen Film dann als fließende Bewegung zu sehen ist. Was bei diesem Projekt schließlich herausgekommen ist, seht ihr hier...

1 Kommentare

Das SATNOGS-Projekt im Feldeinsatz

Da ja das SATNOGS-Projekt fertig ist und hier gerade bombastisches Wetter herrscht, habe ich mich gestern Abend noch kurzfristig zu einem kleinen "Photoshooting" entschieden und den Open Source Antennentracker ein bisschen in Szene gesetzt. Neben dem Antennentracker kam auch der DPSS Guiding Laser zum Einsatz, welcher eine visuelle Verfolgung des getrackten Objekts erleichtert. Beim Einsatz eines solchen Lasers muss man allerdings darauf achten, dass man nicht versehentlich ein Flugzeug blendet, was ja leider immer wieder durch rücksichtslos verwendete Laserpointer vorkommt.

0 Kommentare

Maker/Bastler im Raum Abensberg/Kelheim gesucht!

Du beschäftigst dich in deiner Freizeit mit Computern, Elektronik, Modellbau, 3D-Druck, Funk, Astronomie, Raumfahrt oder sonst einem "nerdigen" Hobby und hast keine Lust mehr, ständig alleine im Bastelkeller zu sitzen? Wunderbar! Ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten für eine Art Maker-Stammtisch im Raum Abensberg/Kelheim und Umgebung, um sich über seine Hobbys auszutauschen. Eventuell entstehen daraus ja auch ganz interessante Gemeinschaftsprojekte :)

Also, wenn du Lust hast, melde dich einfach :)

0 Kommentare

Schulkontakt der Gesamtschule Leverkusen Schlebusch mit der Internationalen Raumstation ISS

Am Montag, den 29.02.2016 war es mal wieder so weit, es stand ein Schulkontakt mit der Internationalen Raumstation an. Dieses mal durfte eine deutsche Schule, die Gesamtschule Leverkusen Schlebusch, Kontakt zu den Raumfahrern aufnehmen, in diesem Fall war der britische Astronaut Timothy Peake am Mikrofon. Laut Heavens Above sollte es ein schöner Überflug werden, mit einer Dauer von ungefähr sieben Minuten und einer maximalen Elevation von 81 Grad. Da ich Zeit hatte, wollte ich mich mal daran versuchen, den Funkverkehr aufzuzeichnen. Darauf zu hören ist allerdings nur die ISS, begünstigt durch die direkte Sichtverbindung, die Schule ist nicht zu hören. Aufgezeichnet habe ich das ganze übrigens vom Auto aus mit meinem Kenwood TM-D710E und einer Diamond NR-770H Antenne. Mich fasziniert es immer wieder, dieses fußballfeldgroße Objekt zu hören (und zu sehen), welches da mit 28000 Kilometer pro Stunde in einer Entfernung von ca. 400 Kilometer die Erde umkreist.

 

 

Download
ISS Schulkontakt mit der Gesamtschule Leverkusen Schlebusch, am 29.02.2016 um 13.05 Uhr MEZ auf 145,800 MHz FM
ISS 29.02.2016 Schulkontakt Leverkusen.m
MP3 Audio Datei 4.4 MB
0 Kommentare

Make Munich 2016

Letztes Wochenende fand im Münchener Zenith die diesjährige Make Munich 2016 statt. Auch dieses Jahr habe ich mir am Samstag die Zeit genommen, nach München zu fahren um zu sehen, was es denn so neues in der Maker- und Bastlerszene gibt. Sehr gut gefallen hat mir dieses Wochenende, dass es, neben dem aktuellen Thema 3D-Druck, wieder viele Roboter zu sehen gab. Aber nun genug der Worte, hier ein paar Impressionen der Messe...

mehr lesen 0 Kommentare

DO6RAM grüßt die Welt ;)

Die Bundesnetzagentur München

Gestern war es so weit: Ich war bei der Bundesnetzagentur-Außenstelle München und habe meine Amateurfunkprüfung zur Klasse E abgelegt!

Früher, also schätzungsweise vor 18 Jahren, war ich schon mal im CB-Funk recht aktiv, allerdings starb der CB-Funk hier in der Gegend dann wieder recht schnell aus und es wurde wieder still auf dem 11 Meter Band. Aber so richtig losgelassen hat mich die Funkerei dann irgendwie doch nie. In letzter Zeit habe ich mich dann wieder verstärkt mit dem Thema Funk auseinandergesetzt und war dann ganz schön beeindruckt, was sich da in der Zeit meiner Abstinenz so alles getan hat. Was ich momentan zum Beispiel auch sehr interessant finde, ist das Thema SDR und was man mit einem einfachen DVB-T-Stick und passender Software alles so anstellen kann. Der Amateurfunk hat ja den Status eines Experimental-Funkdienstes, und auch hier gibt es viel zu basteln und zu entdecken. Ich hoffe, ich kann in Zukunft auch das ein oder andere Funk-Projekt hier vorstellen, lasst euch einfach mal überraschen ;).

0 Kommentare
Besucherzaehler